20070910mell 371

Besonders nach Schwangerschaften und dem Stillen sowie größeren Gewichtsverlusten kann es zu einer Erschlaffung der Haut kommen. Da die Brust neben Brustdrüsengewebe auch Fettgewebe enthält, verliert sie dadurch an Volumen, was zu einer Erschlaffung führt.

Weitere Ursachen einer erschlafften Brust können ein schlechtes Bindegewebe oder eine vorzeitige Hautalterung sein. Eine Bruststraffung kann je nach Diagnose in Verbindung mit einer Brustverkleinerung oder Brustvergrößerung durchgeführt werden.

Überhängende Hautanteile im unteren Bereich sowie Hautfältelung oberhalb des Nabels sind Indikatoren für die Notwendigkeit einer Weichteilresektion, um ein optimales kosmetisches Ergebnis zu erreichen. Begleitet werden kann dieser Eingriff durch eine Fettabsaugung am Oberbauch oder/und an den Hüften. Damit kann ein harmonischer Übergang der Regionen erreicht werden.

Ich berate und informiere Sie auf Wunsch gerne in meiner Praxis.